Fall 4: Chron. Dysfunktion MDT, Dr. med. Jürgen Nienhaus, Mülheim/Ruhr, Deutschland

Zurück zur Übersicht

Klinische Diagnose: chron. Dysfunktion des Verdauungstraktes, allerg. Diathese 

Patientencode: 10665      Alter: 36 J      Geschlecht: m      Beruf: Verwaltungswirt

Behandlungsbeginn: 06.08.2007     Behandlungsende: 04.03.08

Kurze Anamnese (Leitsymptom): 
Übelkeit und Druckgefühl im Epigastrium, Stuhl breiig seit ca. 1-2 Jahren 1-2/d, Blähungen, Haarausfall, geschwollene Nasenschleimhäute, Druckgefühl im Hinterkopf 

Kurzer Befund (z.B. Labor, EAP, BETA): 04.05.07 Sono Abdomen ohne Befund
04.05.07 Dunkelfeld: Störung I-II, Eiweissablagerung, Geldrollen, Symplasten
04.05.07 BETA: milde intrazelluläre Azidose, hochgradig oxid. Stress, Verdauungssystem belastet 
20.08.07 EAP Test: All 69, Dü60, Mi72, Pa71 sowie Le und BdDeg erhöht Hauptallergene im EAP-Test: Amalgam, Ei, Milch, Roggen, Weizen, Zucker positiv sowie wie div. aus den Untergruppen insb. Nüsse und Kräuter 
30.08.07 LABOR: IgE 290 IU/ml, IgG-Hauptallergene pos.: Hafer, Kiwi, Roggen, Ei, Haselnuss 

Ganzheitliche Diagnose:
Lebensmittelunverträglichkeit, Milz-Pankreas-Schwäche

Therapieverlauf und therapeutische Maßnahmen:
06.08.07 Colon-Hydro-Therapie: 8 mal bis zum 29.08.07 20.08.07 MORA-Bioresonanztherapie: Allergiebehandlung nach Nienhaus Allergene Ai: 93, Orthomolekulare Subst. A 100, Homöopatika A 93 BP: TP 1,10 HP 0,990, Bauchelektrode.:H 23, Di97 insgesamt 1 mal Wo: 7 mal bis zum 29.08.07 Im Behandlungsverlauf nehmen die o.g. Beschwerden deutlich ab. Nach Abschluss der Therapien ist der Patient - unter Karenz der in der Blutentnahme (IgG4)und im EAP-Test festgestellten Allergene - beschwerdefrei. Nachanamnese am 4.3.08. 


Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten: keine

Wurden zusätzlich andere therapeutischen Maßnahmen (z.B. Arzneimittel) eingesetzt? Welche? Ozovit (als Vorbereitung für die Colon-Hydro-Therapie)

Beurteilung der therapeutischen Effektivität durch die MORA-Therapie:  sehr gut