Fall 2: Pollinosis, Dr. med. Birgitta Rebischke, Dinslaken, Deutschland

Zurück zur Übersicht

Klinische Diagnose: akuter Heuschnupfen

Patientencode: J.-N. M.       Alter: 4J      Geschlecht: m      Beruf: -

Behandlungsbeginn: 4.6.07       Behandlungsende: 18.06.07

Kurze Anamnese (Leitsymptom): akuter Heuschnupfen mit Müdigkeit, Augenbrennen, Tränenfluß, Rhinitis

Kurzer Befund (z.B. Labor, EAP, BETA): EAP-Messwerte außerhalb der Norm; MORA-Testung nur der Pollenantigene

Ganzheitliche Diagnose: Allergische Diathese

Therapieverlauf und therapeutische Maßnahmen:
1. Biorythmustherapie
2. EAP-Messung
3. Pollenantigen-Testung (ELH-Allergie)
4. MORA-Ausleitung der getesteten Pollen (Nr.55)
Nach 3-maliger Ausleitungsbehandlung Beschwerdefreiheit
Keine weiteren Probleme während der Pollensaison in 2007

Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten:     Zu Beginn kurze Erstverschlechterung 

Wurden zusätzlich andere therapeutischen Maßnahmen (z.B. Arzneimittel) eingesetzt? Welche? 
Seit 2005 Homöopathie (Natr Chlor C 10.000 und Ignatia C 50.000; Homöopathie nach Dr. Werner, Duisburg), allerdings ohne Besserung

Beurteilung der therapeutischen Effektivität durch die MORA-Therapie:     gut